Sonntag, 6. April 2014

Eulenblick mal!

Nach langem Gefummel, kommt es nun heute endlich zur Veröffentlichung meines kleinen "Blogablegers". Wie schon im Arnienotizblog geschrieben, möchte ich hier keine selbst erstellten Materialien veröffentlichen. Dazu bin ich leider nicht so gut in der Lage wie andere hier...
Immer wieder stelle ich fest, dass es sehr viele gute und vielfältige Materialien vor allem für den Mathematikunterricht, aber auch für den Deutschunterricht gibt. Dort scheinen den Ideen keine Grenzen gesetzt zu sein und das finde ich gut. Hmmm wie aber steht es um den Sachunterricht? Dieses ist ein Fach, welches enormes Wissen auf naturwissenschaftlicher Ebene abverlangt...wir Grundschullehrer müssen fit in Physik, Chemie, Geschichte, Geografie...aber vor allem in Biologie sein. Wie will ich beispielsweise Kindern erklären, warum ein kleiner Kieselstein sinkt, der Frachtkahn aber daneben (vlt. noch mit Holzstämmen beladen) schwimmt und weiter auf dem Fluss fährt, wenn ich nicht selbst genaue physikalische Kenntnisse dazu habe, die ich aber auch noch kindgemäß weitergeben will?! Für mich persönlich ist das Fach Sachunterricht mit eines der aufwändigsten und schwierigsten Fächer der Grundschule. Wie oft schleppt ein Sachunterrichtslehrer die halbe Küche in die Schule, nur weil er bestimmte Versuche oder Experimente durchführen will? Auch ich sitze zum Teil stundenlang über den Vorbereitungen, obwohl ich schon lange Lehrerin bin...vor allem aber weil ich den Anspruch habe, keinen "Buchunterricht" zu machen, sondern handlungsorientierten Sachunterricht anzubieten. Auch meinen jungen Lehramtsanwärtern geht das so und ich weiß, wie viel Kraft, Ausdauer und Engagement die Unterrichtsvorbereitungen kosten. Deshalb ist es wichtig, auf gut aufbereitete Unterrichtsmaterialien zurückgreifen zu können. Diese "verstecken" sich in tollen Blogs, bei guten Verlagen, aber auch in Foren, wo sich fleißige Besucher austauschen. Wenn ich hier Tipps veröffentliche, werde ich lediglich den Titel des Materials bzw. den Fundort benennen, nie aber eine Direktverlinkung vornehmen. Schön wäre es, wenn ihr mit helft, zu ergänzen. Ich gehe nach keinem Prinzip vor, sondern so, wie mich die Dinge im Moment beschäftigen. Da wir im Seminar den Workshop "Steine" vorbereiten, wird dies das erste Thema sein.