Dienstag, 24. Juni 2014

Schnecke

pixabay
Ich mag Schnecken sehr...außer sie fressen an meinen Pflanzen im Garten herum. Nein, im Ernst...Schnecken eignen sich gut für Beobachtungen. Man kann sie in einem Terrarium für kurze Zeit in das Klassenzimmer holen und die Kinder werden viel entdecken. Mit meiner letzten dritten Klasse hatten wir damit  Freude, denn zwei Kinder brachten tatsächlich Terrarien mit. Diese befüllten wir schneckengerecht und konnten in den nächsten Tagen vom Fressverhalten bis hin zur Paarung alles beobachten.



Eingebunden war das Thema beim Lernbereich "Wiese". (Natürlich kann man die Schnecke auch als "Kleintier der Region" in Klassen 1/2 einbinden.)
Damals ( Kl. 3) nutzte ich ein gutes Lehrmaterial zum Thema Lernen lernen, welches unsere Schule schon vor einiger Zeit angeschafft hat. Darin ist u.a. ein großes Schneckenposter und es gibt viele Varianten, wie man an dem Thema lerntypengerecht mit Kindern arbeiten kann. Das folgende Material zum Thema Schnecken kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, könnte mir aber vorstellen, dass es vlt. jemand von euch an der Schule hat und dass derjenige dazu etwas schreiben mag. Ich bin gespannt.
Matobe bietet ein Material zum Thema Weinbergschnecken an, welches ich auch besitze. Hier findet man viele Informationen zum Tier, aber auch Versuche mit Schnecken. Die Autorin hat die Sachen gut aufbereitet. Natürlich sollte man bei Versuchen mit Tieren immer um deren Wohl bedacht sein, aber ich will hier keinen Zeigefinger erheben. Fakt ist dieser: die Weinbergschnecke steht unter Naturschutz, was man hier noch einmal nachlesen kann....ich habe aber gelesen, dass man sogar welche kaufen kann und diese dann in die Freiheit entlassen soll....
Bei der folgenden Empfehlung werdet ihr sicher so begeistert sein wie ich. Angelika Benninger, eine Schneckenliebhaberin, hat auf ihrem Blog ganz viele tolle Ideen rund um die Schnecke aufbereitet. Vom Schneckenlegekreis bis hin zu Karteien ist alles vorhanden...schaut selbst -  Über die Schneck.
Zum Schluss noch eine Empfehlung zu Fotos, welche ich erst gestern auf dem Blog ABC und 123 entdeckt habe. Sie zeigen die Magische Welt der Schnecke aus einer absolut faszinierenden Perspektive.
Ergänzung zum Thema: