Montag, 20. Februar 2017

Planungsweg

Da ich ab jetzt eine enorm große Gruppe von Lehramtsanwärtern in meinen Fachseminaren habe, muss ich diese zum Teil komplett umstellen. Ich möchte, dass auch in den Lehrveranstaltungen aktiv handelnd gearbeitet werden kann und so versuche ich jetzt mehrere größere praktische Übungen einzubauen.
Das Thema "Planung" bietet sich insofern an, dass man zum Beispiel einen Lernbereich planen lässt oder Planungen anderer Kollegen anschaut, vergleicht und darüber diskutiert. Ich will aber einen Planungsweg erstellen lassen, welchen die LAA´s mit eigenen Gedanken/ Ideen/ Tipps füllen sollen. Damit es optisch ansprechend und auch anschaulich wird, kam mir die Idee, den großen Lernweg von Susanne Schäfer aus dem Zaubereinmaleins zu nutzen. So sieht es derzeit auf meinem Fußboden aus....
 
 
Die Aufgabenstellung wird folgende sein:
 
 
Aus urheberrechtlichen Gründen habe ich ein Foto gemacht, stelle aber die Wortkarten und Aufgabenstellung ohne Bilder gern zur Verfügung. Gedacht habe ich mir die Sache so: Die LAA´s befestigen (in GA) mit Klettpunkten die Wegweiser, Steine, Büsche und Wortkarten. Nutzen können sie das Blatt "Strukturelemente", um nun mit Foliestiften die restlichen Aufgaben zu erledigen. Ich hoffe, sie diskutieren fleißig, denn das o.g. Blatt gibt nur eine Grobstruktur vor.
Natürlich ist der Planungsweg nur eine Aufgabe von mehreren, aber alles kann ich echt nicht hier zeigen. Ich hoffe auf euer Verständnis.

 


Kommentare:

  1. Eine geniale Idee, vielen Dank dafür!
    Ich hab zwar keine Lehramtsanwärter, sondern nur Praktikanten, aber in vereinfachter Form ist das auch für die eine gute Visualisierung und planungshilfe für eine Unterrichtsstunde (bei Praktikanten gibt e ja noch keine ganzen Sequenzen)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da würde ich gern auch nochmal LAA sein. BEi uns war Planung oft eher so eine Sache des stillen Kämmerleins...
    Katha

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke dir sehr für die Einblicke in deine Fachseminare!

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer sofort reagieren.Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Eure Arnie