Dienstag, 11. April 2017

Sammlungsidee 2

pixabay
Ein bisschen verrückt ist es zuweilen schon, wofür wir Grundschullehrer Küchenutensilien und Haushaltgegenstände im Unterricht verwenden. Aber diese Sammelidee, welche ich bei Pinterest entdeckt und für mich umgefummelt habe, macht die Muffinförmchen, welche im Hause Arnie herumlagern, gut nutzbar. Vielleicht hat ja jemand auch Lust, diese Idee für sich umzusetzen.
Ich liebe es, mit Kindern im SU das Klassenzimmer zu verlassen, wenn sich das Thema dafür anbietet. Auch bei Wandertagen oder Exkursionen haben meine Schulkinder immer zum sammeln Stoffbeutel oder Sammelbehälter, wie Eierwabenschachteln oder leere Überraschungseierhüllen und ähnliches dabei. Es geht mir einfach darum, dass Kinder ihre Augen bewusst für ihre Umwelt öffnen, diese neu entdecken und vor allem wieder staunen.
Dies tun sie auf alle Fälle mit konkreten Sammel- und Entdeckeraufgaben. Die Suchschachteln kennt mittlerweile jeder und so greife ich einfach mal auf Muffinförmchen zurück. Diese haben die Vorteile, dass es sie auch in unterschiedlichen Größen gibt (meine großen gab es für 50 Cent in einem Billigladen), dass Kinder diese einzeln nutzen können und dass man die Suchergebnisse sogar in der Muffinbackform zusammentragen kann. Dann sind Vergleichsübungen möglich oder Gruppenpräsentationen. Ich habe mal geknipst, wie ich das meine:
 
Die Sammelaufträge habe ich so erstellt, dass sie in die normalen Muffinförmchen passen. Man kann sie laminieren und immer wieder verwenden. In die größeren Muffinförmchen passen größere Materialien, aber sie sind für die Backform zu groß.
 

Die Backform eignet sich gut für die Präsentation, indem man die gesammelten Objekte hineingibt.....mit oder ohne Förmchen....Im Material findet ihr auch eine Kurzerklärung.
Für die Sammelaufträge habe ich Farben und Naturmaterialien verwendet. Erstellt habe ich sie mit dem Worksheet Crafter. Nun wünsche ich euch sammelwütige und staunende Schulkinder!





Kommentare:

  1. Liebe Sylvia,
    danke für diese sehr "intelligente" Art des Sammelns.
    Witzigerweise sitze ich gerade auch über dem "Wald" für meine Familienklasse ..... Ich habe nämlich das neue Lehrwerk "Schlag nach im Sachunterricht" ¾ "durchgeforstet" - und da entdeckte ich doch tatsächlich eine wunderschöne Einheit bzw. Ideen zum "Wald erleben". Blöderweise gibts noch keinen Lehrerkommentar / CD dazu........
    Übrigens "Lärche und Kiefer " + "Blume und Feder" sind bei deiner wunderbaren Worksheet Datei sehr eng aneinander gerückt ;-)
    Ich liebe den Worksheet :-))))))
    Danke für deine Ideen und das Teilen!!!!

    Liebe Grüße
    Andrea aus dem Schwarzwald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Andrea! Hmmmm... ich sehe auch die aneinandergerückten Teile😳 Ich übe noch, aber sicher wird es bald besser. Beim ausschneiden muss man bisschen aufpassen. ☺️
      Beste Grüße von Sylvia😉

      Löschen
  2. Eine tolle Idee! Danke für den Tipp!
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sylvia,

    das ist ja eine gute Idee!
    Ich war schon mehr als einmal im Wald mit meinen Klassen, habe dann immer Butterbrottüten oder Joghurtbecher benutzt.
    Hier sieht man sofort, welche Sammelaufgabe schon erledigt wurde.

    Liebe Grüße
    eine Kollegin

    AntwortenLöschen
  4. Vielen dank für die tolle Idee, ich habe mir die Sammelaufträge gleich heruntergeladen und werde sie in der nächsten Woche nutzen. Vor allem die Idee mit dem Muffinblech zur Präsentation finde ich toll.

    Liebe Grüße und frohe Ostern!

    Annegret aus Barleben

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer sofort reagieren.Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie