Mittwoch, 26. April 2017

Zähne

Plakat von D. Rembold
Blog Ideenreise
Durch einen Beitrag von Frau Locke kam ich auf die Idee, Material/Tipps zum Thema "Zähne", zusammenzustellen.
Bevor ich einige Links dazu aufliste, möchte ich Frau Lockes Meinung aus ihrem Post grundsätzlich unterstützen. Auch mir fällt auf, dass die Tendenz der "Effekthascherei" im Unterricht immer größer wird. Auffällig dabei ist der enorme Material- und Kosteneinsatz, welcher nicht immer mit Aufwand und Effektivität im Einklang ist. Ich möchte nicht so verstanden werden, dass ich für "0815- Unterricht" und "Buch auf- Buch zu" bin, aber bei diversen sozialen Netzwerken werde ich den Eindruck nicht los, dass vieles auf den "Das ist ja toll!- Effekt" ausgerichtet ist. Dabei geht es dann (meiner Meinung nach) nicht mehr um Methoden, Arbeitstechniken oder Lerneffekte für das Kind.
Die relativ einfach gehaltene Übung von Frau Locke ist für mich ein Positivbeispiel, wie man Ergebnissicherung zum Thema betreiben kann, ohne das enorm viel Aufwand betrieben wird. Susanne Schäfer vermittelt oft in ihren Posts, dass man das Material, welches man nutzt, für seine Lerngruppe anpassen sollte. Ich glaube, das ist ein gutes Leitprinzip, an welches man sich halten kann....mit dem Zusatz...es auf Effektivität und Aufwand zu überprüfen. Ich lasse das so mal stehen.
Hier nun einige Links zum Thema "Zähne":

Kommentare:

  1. Du hast sicher recht. Aber dennoch...bei Pinterest habe ich ein Blld gesehen, auf dem die Zähne im Zahnfleisch als Knetmodell von Kindern nachgebaut waren. Das fand ich zu diesem Thema eine gute Idee. Aber Frau Lockes Beitrag zum Thema fand ich auch toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf alle Fälle, liebe Marion. Sowas meine ich auch nicht. DAS ist ja handelndes Lernen und keine Effekthascherei.
      LG von Sylvia

      Löschen
  2. Liebe Arni,
    danke für deinen Beitrag. Im Grunde genommen geht es immer ums hinterfragende Auswählen, was für die eigene Lerngruppe und zum Erreichen derer Lernziele am besten passt. Egal, ob es sich um Material aus den Weiten des Internet, aus einem Lehrwerk oder einem verstaubten Schularchiv oder gar dem Ordner mit Kopien von der Kopie von der Kopie einer Kollegin/eines Kollegen handelt. ;D
    Liebe Grüße schickt dir
    Werni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser kann man es nicht zusammenfassen! Danke, liebe Werni

      Löschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer sofort reagieren.Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Eure Arnie